Nun ist es wieder soweit, der Lendwirbel 2021 hat seit dem 1. Mail gestartet.
Wie auch dieses Jahr, presäntiere ich einen Teil meiner Kunst.
In Kooperation mit @louzia__ Danke für die Kolorierung. <3

Diesmal geht es um “Die Fabelhafte Welt der Körper”: So verschieden wir sein mögen, wir haben alle einen göttlichen Körper bekommen.

Zwei möchte ich Euch zeigen, nicht nur in all Ihrer Pracht und Schönheit sondern auch in Ihrer Verletzlichkeit und Berührtheit.

Danke an meine Modelle, dass ich sie auf dieses spannend Weg zeigen und begleiten durfte.

Intensität die Verbindet

… Modell zu sein war eine total spannende sowie sehr intime Erfahrung – und da Intimität fast immer mit Intensität verbunden ist, wird sich diese wohl auch auf die Betrachter*Innen auswirken.
Nackt zu sein, nackt und haarlos, ist ein sehr verletzlicher Zustand, was aufgrund des gesellschaftlichen Zuganges zu transidenten Menschen für mich nochmal eine spezielle Bedeutung hatte.
Robert hat eine sehr warme, entspannte und willkommen-heißende Atmosphäre kreirt, in der es mir sehr leicht fiel mich geborgen und respektiert zu fühlen.
Die Erfahrung des Nacktseins gefolgt von den Schichten des Silikons und des Gipses, der nach und nach verhärtet, war fließend und stärkend gleichzeitig.
Ich durchlebte und durchspürte, wie aus dem Mut zur Verletzlichkeit ein Panzer, eine Rüstung entstand – eine Rüstung, die betrachtet, bewertet und aufgrund ihrer Andersartigkeit wohl auch bis zu einem gewissen Grad bestaunt werden wird. Eine Blaupause. Ein zeigen meines Torso, meiner Narben und meines Geschlechts. Mehr nicht. Kein Kopf, keine Gliedmaßen, fast keine Identität und doch ein Abdruck meiner Geschichte…
Es war für mich aufregend und erfreuend dazu beizutragen, dass Körper als eine Vielfalt von Schönheit präsentiert werden – ein Schritt in Richtung Akzeptanz, sowohl für mich persönlich als auch für jene, die sich dafür öffnen. Ein Schritt in Richtung zu erkennen, dass wir alle unterschiedlich UND schön sind, so wie wir sind, wir Körper, wir Seelen. Durch diese Erfahrung habe ich meine eigene Selbstakzeptanz nochmal um ein bedeutendes Stück verstärken können und es unterstützt mich definitiv dabei, stolz auf das zu sein, wie und wer ich bin. Yeah!

Vielen Dank, lieber Robert, für Deine Arbeit und Hingabe und dafür ein Teil davon gewesen sein zu dürfen. Vio.

Lust & Berührung

Schönheit

Ich seh’ sie an und erblicke
einen wunderschönen Körper.
Doch es ist nicht nur die Körperhülle, die mich tief
berührt; ihr inne wohnt ein so wunderschönes Wesen.
zart und wild
frei und verbunden
lustvoll und stürmisch
Mir zu erlauben alles zu spüren, zu berühren, zu sein.
Frei sein in meinem Ausdruck.
Mich selbst berühren.
Seelisch, körperlich.
Sinnlichkeit, die mich durchdringt,
küsst und strahlen lässt.
Meine weibliche Urkraft erwacht.
Gold umrahmt mich, Gold umarmt mich.
Ich spür’ mich als Königin.
Ich erhebe und ermächtige mich im Zeichen der Liebe.
Die Blume am Platz neuen Lebens,
am Platz meiner Lebensmitte.
Ich blühe, hier gebäre ich.
Visionen, Kinder, Lust und Energie. 
Ich als Frau, die sich dem Leben hingibt
und im Namen der Liebe führt.
Ich als Wesen, die alles Leben ehrt und gebärt.
Ich als Seele, die lebt.